drug-out

... wieder suchtfrei Leben

Gesprächsrunde

Stress mit sich selbst, der Familie, mit allen und allem? Versucht, den Stress mit Suchtmitteln - egal welchem - zu entkommen? Versucht, davon wieder wegzukommen und gemerkt, das geht nicht? Weitergemacht? Kein Geld und Schulden? Noch mehr Ärger, vielleicht auch mit der Polizei? Schule oder Lehre gekippt? Allein gefühlt? Wenn das der Fall ist, kann eine Therapie weiterhelfen – zurück in ein suchtfreies Leben.

Unterstützung beim Ausstieg...

Wie das geht? Zunächst durch den ersten Schritt – mit uns Kontakt aufzunehmen. Dann kann schon am Telefon oder in einem ambulanten Gespräch eine individuelle Beratung und Information über unser stationäres Therapieangebot erfolgen. Wenn eine Zusammenarbeit vorstellbar ist - werden gemeinsam weitere Schritte geplant.

Therapie selbst lebt von eigenen Zielen und dem Wunsch, etwas verändern zu wollen. Deshalb setzen wir auf aktive eigene Mitarbeit, die wir mit unserem Fachwissen und unserer Erfahrung in der Sucht-Therapie unterstützen wollen. Darüber hinaus beziehen wir enge Bezugspersonen, wie z.B. Eltern und andere Familienmitglieder auf Wunsch aktiv in die Behandlung mit ein.

Die Behandlung kann individuell ganz unterschiedlich aussehen – und richtet sich nach der persönlichen Situation und der jeweiligen Altersstufe. Auf der qualifizierten Entzugsstation und im Drogen-plus Konzept können Jugendliche von 14 – 18 Jahren, in der stationären Entwöhnungsbehandlung Jugendliche und junge Erwachsene von 16 – 23 Jahren (in Ausnahmefällen auch jünger) behandelt werden.

... sowie bei Sozial- und Gerichtsangelegenheiten

Im Rahmen eines Therapieaufenthaltes kann der Schulbesuch in einer eigenen Klinikschule wieder aufgenommen werden. Auch Sport- und Freizeitangebote, Ausgänge sowie Besuch von zu Hause und nach Hause gehören bei fortgeschrittener Behandlung zum Programm.

Außerdem leisten wir Unterstützung bei der Regelung von Sozialangelegenheiten, wie zum Beispiel bei:

  • Amtspost und Schriftverkehr
  • Justizangelegenheiten
  • Klärung der finanziellen Situation


Gesamtes Therapieprogramm auf einem Gelände

Die Besonderheit unserer Einrichtung ist, dass das gesamte gestufte Therapieprogramm auf unserem Klinikgelände durchgeführt werden kann. Dadurch bieten wir eine Kontinuität in der gesamten Behandlung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit einer Suchtstörung.

Also nehmen Sie Kontakt
mit uns auf. Der Weg in ein Leben ohne Stoff könnte bereits heute für Sie beginnen. [Foto: Fotostudio Nawrath]