30. Oktober 2019

„(m-w-d)“ lesen wir als Abkürzung häufig in den Stellenanzeigen.

„Männlich – weiblich – divers“ lautet auch der Titel eines Theaterstücks zum Thema Geschlechteridentitäten und Gleichberechtigung. Die beiden Schauspieler Matthias Damberg und Philip Gregor Grüneberg vom Treibkraft Theater führten dieses Stück in der LWL-Universitätsklinik auf. Das Duo schlüpfte in unterschiedliche Geschlechterrollen und Identitäten und erhielt dabei Unterstützung von ihrer digitalen Assistentin „Queeri“.

Das Stück wurde bewusst in unserer Turnhalle aufgeführt, wo die beiden Akteure die Umkleideräume nutzen und ständig in neue Rollen schlüpften. Unsere Patientinnen und Patienten waren in das Geschehen aktiv mit eingebunden und blieben nicht nur Zuschauer. Im Anschluss fand eine spannende Diskussion zum Thema Geschlechterdifferenzen und -diskriminierung statt.