30. März 2017

„CLICK FOR SUPPORT REALIZED“ EU-PROJEKT GESTARTET

click for support realized

Die LWL-Universitätsklinik Hamm beteiligt sich an dem Projekt "Click for Support-REALized". Das Forschungsprojekt wird mit Mitteln der Europäischen Union finanziert und hat das Ziel, eine Präventions-Webseite sowie eine App für Smartphones zu entwickeln, die sich an junge Konsumenten von neuen psychoaktiven Substanzen (NPS, „Legal Highs“) richtet.
Das webbasierte Präventionsangebot stellt Informationen zu Substanzen bereit, bietet einen Konsumtest sowie ein Interventionsprogramm an. Neben Deutschland – vertreten durch die LWL Koordinationsstelle Sucht in Münster und die LWL Universitätsklinik Hamm – beteiligen sich 12 weitere europäische Länder an diesem Projekt.
In den ersten Projektschritten wird es u.a. darum gehen, bestehende Angebote im Internet zu identifizieren, sowie mit Fragebögen und Fokus-Workshops die Erwartungen und Wünsche von jugendlichen Konsumenten bezüglich einer Webseite zu neuen psychoaktiven Substanzen zu erfragen. Projektansprechpartner sind Prof. Tanja Legenbauer (tanja.legenbauer@lwl.org) und Dr. Moritz Noack (moritz.noack@lwl.org).

Hier geht es weiter zur Website des Projektes.